Volltextsuche

 

Seiteninhalt

Infrastruktur


Innerörtliche Straßen

Das Straßennetz von Sedlitz befindet sich in einem guten Ausbaustand. Im Jahre 2010 wurde die Weststraße neu ausgebaut.


Eigenheimweg:

Eigenheimweg
Eigenheimweg

Er verläuft parallel zum ehemaligen
Erneuerung Eigenheimweg
Erneuerung Eigenheimweg


Kohlengleisdamm, der mit der Brödemannbrücke zurückgebaut worden ist und eine völlig neue landschaftliche Gestaltung erhalten hat. Im Jahre 2010 ist die Entscheidung der Anlieger zum Kauf und zum Ausbau dieses Weges erfolgt. Seit August 2010 wurde eine Schwarzdecke aufgebracht und wegebegeitende kleine Grünflächen anglegt. Das Regenwasser wird wegebegleitend in Mulden aufgefangen, um dort zu versickern. Die Sraßenbeleuchtung wurde erneuert.


Cottbuser Straße:

Cottbuser Straße
Cottbuser Straße

Sie wurde aufgrund der Nutzung als Zufahrtsstraße für den Schwerlastverkehr zur Kompostieranlage in der Vergangenheit zeitweise stark belastet.
11.04.10: 2009 wurde die Komposttieranlage stillgelegt. Mit dem Baubeginn des Überleiters 11 (Verbindungskanal zwischen dem Sedlitzer und Ilsesee) ist eine Nutzung dieser Zufahrt zu erwarten.


Hauptstraße:

Hauptstraße
Hauptstraße

Gelegen im Angerbereich, wurde die Hauptstraße durch die Fahrzeuge der LMBV erheblich in Mitleidenschaft gezogen, und daher war sie erneuerungsbedürftig (erfolgte im Monat Oktober 2007). 2009 wurde mit der Neugestaltung des Dorfangers und damit der 1. Bauabschnitt (Hauptstraße) begonnen. Fertigstellung zum 30.04.10  im wesentlichen erfolgt. Die öffentliche Einweihung erfolgte im Juni 2010. Nacharbeiten an den Rasenflächen werden 2013 abgeschlossen.
Im nördlichen Abschnitt (2. Bauabschnitt) wurde 2010 eine neue Straßenbeleuchtung errichtet. Die alten Betonfreileitungsmasten wurden (wie bereits im Angerbereich)  zurückgebaut. Eine Erdverkabelung der Energieleitungen ist erfolgt.


Spremberger Straße:

Spremberger Straße
Spremberger_Straße

Die Spremberger Straße führte früher zu den Orten Sorno und Rosendorf und heute direkt zum Sedlitzer See. 2010 wurde die Energieversorgung der Anlieger auf Erdkabel umgestellt. Die Straßenbeleuchtung wurde 2010 erneuert. Der Rückbau der Freileitungen erfolgte 2011.



Ehemaliger Kohledamm:

Ehemaliger Kohledamm
Ehemaliger_Kohledamm

Eine Barriere innerhalb der Ortslage stellte der ehemalige Kohledamm dar, der nur an einer Stelle gequert werden konnte.Durch die Brödemannbrücke führte die Mühlenstraße. Der Abriss der Brücke erfolgte im 3. Quartal 2007. Die Neugestaltung dieses Bereiches einschließlich Bau einer neuen Auffahrt zur Brücke über die B 169 erfolgte im 4. Quartal 2007. Die Grünanlagen wurden nach dem Winter 2007/2008 angelegt.


Weststraße:

Alte Weststraße Bild 1
Alte Weststraße Bild 1

Diese Straße wurde im Jahre 2011
Alte Weststraße Neuausbau
Alte Weststraße Neuausbau

grunderneuert.
grunderneuert und einseitig ein Geh-
weg geschaffen.

 

 

Raunoer Straße:

Die Raunoer Straße wurde 2012 grunderneuert und erhielt einen neuen, einseitigen Gehweg. Diese Straße soll ein Teil der Hauptzufahrt zur künftigen Lagune Sedlitz werden.


Bundesstraße B 169:

Bundesstraße B 169
Bundesstraße B 169

Sedlitz liegt unmittelbar an der Bundesstraße B 169 Senftenberg-Cottbus, die das Dorf im Nordwesten tangiert. Die Straße stellt eine deutliche Barriere zum Restloch Tagebau Meuro (zukünftiger Ilse-See) da. Derzeit bestehen 4 Anbindugen der Ortslage an die Bundesstraße: es münden die Mühlenstraße, die Weststraße, die Bahnhofsstraße und die Cottbuser Straße auf die B 169 ein. Damit verfügt der Ort Sedlitz über eine sehr gute Verkehrsanbindung ins Zentrum von Senftenberg und weiter zur Autobahn A 13 Berlin-Dresden, nach Cottbus sowie in die umliegenden Städte und Dörfer.
2014 wird die Ortsdurchfahrt Sedlitz völlig neu gebaut. Damit wird u. a. die Zufahrt Mühlenstraße geschlossen, und im Bereich des Bahnhofes entsteht eine Bedarfsampelanlage. 2015 erfolgt der 3-spurige Ausbau des Abschnittes Sedlitz bis Kreuzung B 169.


Abriss- und Neuaufbau Cottbuser Brücke

Die ehemalige Cottbuser Brücke wurde 2010/11 abgerissen und eine neue Brücke 2011 errichtet.

Highslide JS
Abriss der Cottbuser Brücke - Bild 1
Highslide JS
Abriss der Cottbuser Brücke - Bild 2
Highslide JS
Abriss der Cottbuser Brücke - Bild 3

Highslide JS
Bild 1 Neubau Brücke
Highslide JS
Bild 2 Neubau Brücke
Highslide JS
Bild 3 Neubau der Brücke über die B169 und Bahnanlagen

Highslide JS
Bild 4 Neubau Brücke

 Regional- und Nahverkehr

Sedlitz ist in das Regionalverkehrsnetz des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg und in den Stadtverkehr von Senftenberg eingebunden. Westlich der B 169 (im Zuge des Ausbaus der B 169 2013 wird die Anbindung zur Mühlenstraße entfallen) verläuft parallel zur Bundestraße die Gleisstrecke der Deutschen Bahn AG. Vom Haltepunkt Sedlitz-Ost aus bestehen stündlich direkte Verbindungen nach Berlin und nach Cottbus sowie über Senftenberg u. a. nach Dresden. Der nächstgelegene Fernbahnhof befindet sich in Cottbus. Seit der Eingemeindung von Sedlitz zur Stadt Senftenberg 1997 ist der Ort als Bestandteil des Stadtverkehrs in das Busliniennetz der Stadt eingebunden. Es bestehen mehrmals stündlich Busverbindungen nach Senftenberg und Großräschen. Haltestellen befinden sich an der B 169 und an der Schulstraße.

Technische Erschliessung

Die Ortslage von Sedlitz ist im wesentlichen mit allen Medien erschlossen. Bis auf Randlagen sind alle Grundstücke an das neu ausgebaute Abwassernetz angebunden.
Die Häuser der AWG "Frohe Zukunft" wurden schon vor 1990 mit Stadtgas versorgt. Mitte der 90er Jahre wurde mit Spreegas das Erdgasnetz im Ort Sedlitz bedarfsgerecht ausgebaut, sodass heute eine Vielzahl von Haushalten den Energieträger Gas nutzen können.